Informatik im Fernstudium ohne Abitur? So funktioniert’s

Auch ohne Abitur ist ein Fernkurs in Informatik machbar.

Informatik zählt zu den beliebtesten Studienfächern an Universitäten und anderen Hochschulen. Doch nicht jeder Student besitzt die Möglichkeit, einen Präsenzstudiengang in Informatik zu besuchen. Vor allem Informatikstudien ohne Abitur werden nicht überall angeboten. Alternativ bietet sich für Interessenten ein Fernstudium in Informatik ohne Abitur an. Unter Erfüllung bestimmter Voraussetzungen können Sie bei bestimmten Anbietern ein Fernstudium ohne Abitur in Informatik bewältigen.

 

Informatik im Fernstudium ohne Abitur studieren

Möchten Sie Informatik studieren, bieten Ihnen zahlreiche Hochschulen die Möglichkeit hierzu. Auch die Option, zumindest ein Bachelorstudium ohne Abitur im Fach Informatik zu belegen, bieten einzelne Hochschulen und Universitäten an. Können Sie jedoch aus bestimmten Gründen kein Präsenzstudium absolvieren, müssen Sie dennoch inzwischen nicht mehr auf ein Bachelor-Informatikstudium verzichten. Wenige Fernstudienanbieter ermöglichen den Besuch von Informatikstudiengängen mit und ohne Abitur.

Obwohl die Anzahl an Fernuniversitäten und anderen Anbietern von Fernstudiengängen groß ist, führt nicht jeder Anbieter ein inhaltlich gutes Studium. Aus diesem Grund sollte vor allem der Lehrplan der Anbieter gründlich durchgesehen werden. Neben herkömmlicher Informatik führen manche Anbieter nur Fernstudiengänge im Bereich Wirtschaftsinformatik, welche sich bezüglich Inhalt in manchen Aspekten von einem Informatikstudium deutlich unterscheiden.

 

Voraussetzungen für ein Informatikstudium ohne Abitur

Möchten Sie ein Ferninformatikstudium ohne Abitur belegen, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Jeder Anbieter kann eigene Voraussetzungen festlegen, da die Zugangsvoraussetzungen für Studien ohne Abitur in Deutschland nicht einheitlich geregelt sind. Laut eines Beschlusses der Kulturministerkonferenz müssen Interessenten an einem Fernstudium bzw. einem herkömmlichen Studium im besitzt bestimmter Berufsabschlüsse sein. Gültig hierbei sind die beiden Abschlüsse Meister und Fachwirt. Manche Fernstudienanbieter hingegen verlangen von den Interessenten eine abgeschlossene Berufsausbildung mitsamt Berufserfahrung.

Je nach Bundesland oder Anbieter kann die benötigte Berufserfahrung zwei bis fünf Jahre betragen. Auch ob es sich um einen freien oder fachgebundenen Studiengang handelt, kann jedes Bundesland gesondert festlegen. Eventuell müssen Sie als Interessent an einem Fernstudiengang in Informatik eine Eignungsprüfung ablegen, bevor Sie zum Studiengang zugelassen werden.

 

Informatikstudium als Aufstiegsfortbildung

In seltenen Fällen können Studiengängen auch als Aufstiegsfortbildung durchgeführt werden. Diese Fortbildungsabschlüsse dienen einer Höherqualifizierung und bauen in der Regel auf eine abgeschlossene Berufsausbildung auf. Ziel dieser Studiengänge ist das Erreichen einer höheren Vergütung sowie einer Wahrnehmung von Aufgaben, welche einen größeren Verantwortungsbereich betreffen. Diese Aufstiegsfortbildungsmöglichkeiten sehen unter anderem die Abschlüsse Meister im Handwerk oder Industrie, Fachwirt, Fachkaufmann oder staatlich geprüfter Betriebswirt bzw. Techniker vor.

Informatikfernstudiengänge als Aufstiegsfortbildung werden deshalb nicht bzw. nur äußerst selten angeboten, wodurch Sie eine ausführliche Recherche bei allen Fernstudienanbietern durchführen müssen.

 

Anbieter für ein Fernstudium in Informatik ohne Abitur finden

Obwohl die Anzahl an Anbietern für Fernstudien im Bereich Informatik zunehmend wächst, bietet nicht jedes Institut eine inhaltlich gute Ausbildung. Möchten Sie bei einem Anbieter ein Studium belegen, welches ohne Abitur möglich ist, sollten Sie sich deshalb wichtige Fragen stellen:

  • Wie hoch sind die monatlichen bzw. gesamten Studiengebühren und beinhalten sie tatsächlich alle Kosten?
  • Fallen praktische Seminare oder andere Präsenzveranstaltungen an?
  • Kosten die Präsenzveranstaltungen extra oder müssen anderweitig Kosten gedeckt werden?
  • Fallen Zusatzkosten an und für was muss ich diese bezahlen?
  • Welche Lehrunterlagen erhalten ich kostenlos und welche kostenlosen Zusatzangebote führt das Institut?
  • Welche Prüfungsgebühren muss ich für das Fernstudium bezahlen?
  • Was geschieht, wenn ich mein Fernstudium vor Abschluss abbreche?
  • Kann ich das Fernstudium nach der vorgeschrieben Zeit weiterführen, falls ich es nicht in Regelstudienzeit abschließen kann?
  • Muss ich Zusatzkosten für eine Verlängerung des Studiums zahlen?

 

Erfolgreich das Fernstudium in Informatik ohne Abitur abschließen

Damit das Fernstudium in Informatik auch ohne Abitur gelingt, sollten Sie alle Zusatzangebote wie etwa Vorkurse in Anspruch nehmen. In der Regel besitzen Studenten ohne Abitur aufgrund ihres geringeren Wissenstandes vor allem in mathematischen Fächern deutliche Schwierigkeiten gegenüber Studierenden mit Abitur. Dieses kleine Defizit können Sie allerdings leicht mit Vorkursen bzw. den sogenannten Brückenkursen beheben. Sofern diese Kurse angeboten werden, können Sie ihr Wissen mit ihnen leicht auffrischen und erweitern, sodass Ihr Informatikstudium leichter ausfällt.

Gleichzeitig sollte es Ihnen bewusst sein, dass Informatik ein anstrengendes Studienfeld ist. Sind Sie berufstätig und ist Ihre Schulzeit schon eine Weile her, können zu Studienbeginn Lernprobleme auftauchen. Sie müssen sich erst wieder ans Lernen gewöhnen, bevor Sie richtig durchstarten können. Koordinieren Sie Ihren Arbeits- und Lernalltag gut, wird das Lernen für Sie schnell zur Routine. Obwohl Sie durch das Fernstudium keinen fachlichen Vorsprung gegenüber Präsenzstudenten erhalten, erlernen Sie gleichzeitig gutes Zeitmanagement und Organisation.

 

Anbieter von Fernstudien in Informatik ohne Abitur

Deutschlandweit existieren viele Anbieter für Fernstudien im Bereich Informatik. Ein hoher Prozentsatz von ihnen ermöglicht auch unter Berücksichtigung und Erfüllung bestimmter Voraussetzungen den Besuch der Studiengänge ohne Abitur. Zu diesen Anbietern zählen unter anderem AKAD, die Wilhelm Büchner Hochschule sowie IUBH.

Wichtig hierbei ist es zu erwähnen, dass jeder Anbieter anderen Studiengebühren und Studiendauern besitzt, sodass der beste Anbieter anhand der eigenen zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten gewählt werden sollte. Weitere Hinweise und Tipps zum Bewältigen eines Fernstudiums ohne Abitur führt die Website studieren-berufsbegleitend.de, welche zusätzlich zahlreiche Anbieter für Studiengänge ohne Abitur auflistet.

Informatik im Fernstudium ohne Abitur? So funktioniert’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.